myself

 

Home 

Log - Historie 

 

Misc - Verschiedenes 

 

Buildings - Geb√§ude 

Nature - Natur 

Machines - Maschinen 

Movment - Bewegung 

 

Contact - Kontakt 

 

 

 

d-photo.de

 

 

 


Nichts seit der Verf√ľgbarkeit von Kameras f√ľr die breite Masse hat das Wesen der Fotografie so ver√§ndert, wie Verbreitung der digitalen Aufnahmetechnik.

Die Größe der Vorstellungskraft eines Fotografen war auch immer die Grenze seiner Fähigkeiten. Eine Umsetzung erfolgte vom Kopf auf das Papier. Die Möglichkeiten der Einflussnahme dazwischen waren begrenzt und jenen vorbehalten, welche viel Zeit, Geschick und nicht zuletzt Geld aufbrachten - aufbringen konnten.

Heute passt das Labor auf den Schreibtisch. Die Neuen können sich an der Fotografie versuchen, die Alten können ihre Kunst verfeinern. Und das sollten sie ohne Angst und Vorbehalte tun; denn ihr Vorsprung schrumpft nicht, er verschiebt sich nur nach oben.

Fotografie muss erlernt werden. Aber der Blick daf√ľr wird einem irgendwie gegeben. Durch die Digitaltechnik wird die Begabung von den Mitteln unabh√§ngiger. Technik ohne Talent ist nutzlos, aber Talent ohne Technik ist eine Verschwendung.